· 

Was ist Spiritualität und warum ist sie so wichtig in unserer heutigen Zeit?

was-ist-spiritualitaet-definition-erklaerung

 

Für Spiritualität gibt es sehr viele Definitionen und Erklärungen, nur keine einheitliche. Früher waren Religion und Spiritualität teilweise noch miteinander vereinbar, bzw. Spiritualität wurde auch innerhalb von Religionen praktiziert.

 

Das ist auch logisch, denn jede Religion hat ihren Ursprung, ihren Kern in der Spiritualität. Jesus und Buddha lehrten sie hingebungsvoll.

 

Von den meisten Menschen zutiefst missverstanden, überlieferten diese die Botschaften und Weisheiten in ihrer eigenen Sprache, mit ihren eigenen Definitionen. Dichteten dazu und missbrauchten sie für ihre eigenen Interessen und Machenschaften. 

 

Es entstanden zahlreiche dogmatische Religionen und Glaubensgemeinschaften. Kriege, Zerstörung, Hass - im Namen Gottes. Ich möchte Spiritualität daher klar von Religion abgrenzen.

 

Wobei einige meinen, dass der Buddhismus nicht unbedingt als Religion gesehen werden muss, sondern auch als Lehrtradition verstanden werden kann. So sehen es auch viele der Buddhisten selbst.

 

"Ein religiöser Mensch tut das Richtige oder das Falsche - je nachdem was man ihm sagt. Ein spiritueller Mensch tut immer das Richtige - egal was man ihm sagt." - unknown

 

Die Spiritualität versucht mit Hilfe von Achtsamkeit und Bewusstsein die Wirklichkeit, die Realität zu erkennen. Unabhängig von subjektiver Wahrnehmung, Strukturen, Überlieferungen, Religion, Kultur, Tradition und persönlicher Belange. 

 

Im Klartext geht es darum zu erkennen, wer wir wirklich sind. 

 

Wenn du alleine auf einem Berg sitzt, kein Mensch ist bei dir, du hast nichts bei dir außer deine Kleider am Leib. Du musst in diesem Moment nichts leisten, dich um nichts sorgen, niemandem etwas beweisen. Wer bist du dann?

 

Die Frage ist doch: Was passiert, wenn du am Ende deines Lebens bist und du dem Tod ins Auge siehst und nicht weißt wer du bist?

was-ist-spiritualitaet-erklaerung-definition
Dich selbst zu kennen, ist der Beginn aller Weisheit.

 

In unserer heutigen westlichen Gesellschaft gehen wir davon aus, dass alles was existiert ein riesiger Zufall ist. Dass wir kleine Staubkörner im Universum sind. Unbedeutend. 

 

Unsere Gesellschaft spiegelt dies auf jeder Ebene wieder. In ihrer unendlichen Gier, ihrer Lieblosigkeit, ihrer Gewalt, in ihrer Oberflächlichkeit.  In jedem Einzelnen von uns spiegelt sich dies wieder. 

 

In unserer Angst, in unserer Wut, in unserer Leere, in unseren Beziehungen. In unserer Unwissenheit über uns selbst und allem was existiert sind wir verzweifelt dabei Werten und Idealen hinterherzujagen, die wir von klein auf eingetrichtert bekommen. 

 

Das größte Bedürfnis eines jeden Menschen ist es Liebe zu erfahren und zwar bedingungslose.

 

Doch gibt es bedingungslose Liebe in einer Gesellschaft, die denkt wir sind bloße Physik, eine Ansammlung von Atomen, bloß Zufall? 

 

Können wir geliebt werden einfach nur für das was wir sind, ohne Bedingungen? Ich habe das Gefühl in unserer Welt ist Liebe gebunden - und zwar an Leistung. 

  • Du bist erfolgreich? Dann erfährst du Liebe.
  • Du bist schön? Dann erfährst du Liebe.
  • Du bist sportlich? Dann erfährst du Liebe.

Was für einen Wert hast du als Mensch, wenn du nicht ständig Leistung erbringst in unserer Gesellschaft? 

 

Die Spiritualität hilft dir diesen Wert wieder zu erkennen.

 

Durch Spiritualität hast du die Chance dich wirklich kennen zulernen und dich selbst lieben zu lernen, sodass du dein Selbstwertgefühl endlich von innen statt von außen beziehst.

 

Und nein, du wirst dadurch nicht egoistisch, sondern das exakte Gegenteil ist der Fall. Wenn du anfängst deinen Wert zu erkennen, erkennst du automatisch den Wert aller Menschen, aller Lebewesen und allem was existiert in dieser Welt. Du hast die Chance das Leben ganz neu kennen zu lernen - voller Demut und Dankbarkeit.

 

Du bist so viel mehr als Materie. Du bist ein unendliches Wunder, du bist das unglaublichste System, was existiert.

 

Jeder Hochleistungscomputer, jeder Roboter, jede Maschine, alles stinkt komplett gegen dich ab! 

 

Kennst du den Augenblick, wo du eine außergewöhnlich schöne Blüte siehst? Wo du den Wind rauschen hörst und ein einsamer Vogel über dich hinweg fliegt? Kennst du den Moment einer besonderen Umarmung mit einem Menschen? 

 

Momente, in denen du befreit bist von deinen Gedanken. In denen du nichts erwartest, weder von dir selbst, noch von deinen Mitmenschen oder der Situation? Wo du dich für einen kurzen Augenblick einfach hingibst, einfach annimmst?

 

Diese Momente sind es, die dir einen kurzen Einblick von der Wahrheit, von deinem wahren Sein geben. 

 

spiritualitaet-erklaerung-definition
Immer dann, wenn Dinge zu schön sind, um sie zu begreifen, schaltet sich dein Verstand ab und du kannst das wahre Wunder des Lebens fühlen.

 

Und dann sind auch ganz schnell deine Gedanken zurück, die dich in deinen subjektiven Kosmos zurückreißen. Tadaaaa und der wunderbare Moment ist auch schon wieder vorbei.

 

Die Spiritualität geht also von einer Wirklichkeit, einer Wahrheit aus, die im Gegensatz zu unserer eigenen subjektiven Wirklichkeit steht.

 

Um uns von unserer subjektiven Wirklichkeit zu befreien, bedient sich ein spiritueller Mensch verschiedener Methoden.

 

Besonders wichtig sind dabei,

  • Achtsamkeitslehre / Bewusstseinslehre
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Meditation
  • Auch Yoga kann dir helfen. 
was-bedeutet-spiritualitaet-fuer-mich

 

 

Wenn du bei der Meditation deine Gedanken loslässt, kannst du die Kraft deines wahren Seins, kannst Frieden spüren.

 

Jeder von uns muss seinen eigenen Weg finden, sich an das Thema heranzutasten. Bei mir war es ein Freund, der mir das Buch "Jetzt" von Eckhard Tolle gab. Dieses Buch kann ich nur jeden ans Herz legen.

 

Sehr inspirierend finde ich auch das Buch: "Das tibetische Buch vom Leben und Sterben". Dieses Buch hat mir sehr geholfen, das Leben nicht nur aus meiner "westlich-geprägten" Perspektive zu betrachten.

 

Als ich mit Meditation anfing, fand ich es sehr frustrierend. Ich hatte das Gefühl, dass ich es erstens überhaupt nicht kann, also "nicht der Typ dafür bin". Und zweitens, dass es mir überhaupt nichts bringt. Ich denke das wird aber jedem so gehen, der es das erste Mal macht.

 

Mittlerweile empfinde ich es als große Bereicherung in meinem Leben. Ich kann dir als Anfänger sehr die App "Headspace" (auch als deutsche Version erhältlich) empfehlen. Apps dieser Art geleiten dich Schritt-für-Schritt durch die Meditation. Erst durch diese App konnte ich mich mit der Meditation anfreunden.

 

Ansonsten kann ich dir empfehlen im Social-Media-Bereich spirituellen Menschen/Seiten zu folgen und auch Podcasts (z.B. Laura Malina Seiler) zu dem Thema zu hören. Du wirst erstaunt sein über die Kraft ihrer Gedanken und Worte und auch generell über die Community, die sehr unterstützend und liebevoll miteinander umgeht. 

 

Ich hoffe ich konnte dich ein wenig an das Thema heranführen und dich ein bisschen neugierig machen. Ich kann nur über mich sagen, dass mein Leben eine ganz andere Qualität besitzt, seit ich mich mit Spiritualität beschäftige.

 

Es ist nicht immer leicht, denn du veränderst dich sehr und dir werden viele Dinge bewusst, die du lange verdrängt hast. Aber auch negative Emotionen und Erlebnisse wirst du besser annehmen können. Mit mehr Akzeptanz, sogar mit Dankbarkeit begegnen können.

 

Auch ich stehe erst am Anfang dieses Abenteuers, aber ich habe den ersten Schritt getan. 

Mein Blog soll dich einladen und inspirieren mit mir zusammen ein neues Abenteuer anzutreten! Meine Entwicklung soll deine Entwicklung sein. 

 

 

Wake up, when you´re dreaming!

eure Jamila

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ruccolalover (Montag, 10 September 2018 20:07)

    Sehr interessant !